Lost in Translation

In folgendem Heft wird nicht nur mein Prozess der Themenfindung für die Masterarbeit beschrieben, sondern es wird auch der Verlauf des ersten Arbeitsabschnittes dokumentiert und zusammengefasst. Eine kontinuierliche Entwicklung bis zur Themenfindung, Zusammenhänge und schließlich die Struktur des Themas sollen ersichtlich bzw. dargestellt werden.
Mein Arbeitstitel war zu beginn »Lost in Translation«, da ich selber nicht wusste, wohin die Reise gehen wird, mir aber bewusst war, dass bereits beim Recherchieren und Lesen ein Transformationsprozess im Gange ist. Dieser Prozess fand nicht nur in mir statt, sondern wird später in meiner künstle­rischen Arbeit sichtbar und greifbar gemacht.
Der erste Teil der Recherchedokumentation beschreibt den inhaltlichen Weg von Beginn an bis zur Themenfindung und beschreibt unterschiedliche Aspekte und Zusammenhänge.
Im zweiten Teil werden Themenbereiche – theoretisch und konzeptionell – genauer untersucht. Dabei werden Begriffe wie Translation, Übersetzung/Übertragung oder Medium genauer erörtert.
Der dritte Teil betrachtet unterschiedliche künstlerische Werke und Formen der Darstellung unter dem Blickwinkel der Translation. Es soll, mit Hilfe von konkreten Beispielen, erleichtert werden einen künstlerischen Zugang zu dem abstrakten Thema zu finden.

32 Seiten, 16,5 x 22,5 cm
lost-in-translation-06lost-in-translation-08
lost-in-translation-03lost-in-translation-05lost-in-translation-02lost-in-translation-01