Spuren.Bildung²¹ – Masterthesis

Bekanntgabe des Verlages wissenmedia – wegen der Popularität von Wikipedia – sein Buchhandelsgeschäft und somit die Brockhaus Enzyklopädie mit Februar 2014 einzustellen, ist Thema dieser Arbeit.
In der digitalen Welt gibt es eine Veränderung des Erinnerungsraumes – die Metaphorik von der Schrift als Spur löst sich mit der elektronischen Schrift auf. Eine Differenzierung des Buches einerseits als Druckwerk, andererseits als reines Textformat ist die Folge.
Die Entwicklung des Buchdruckes war eine technische Revolution, welche ein wachsendes Interesse an Wissen und Nachschlagewerken schuf. Im digitalen Zeitalter werden Enzyklopädien nicht aussterben. Ihre Funktion und Bedeutung – durch die Möglichkeit der Aktualisierung und Verlinkung – kann sich jedoch verändern. Zwischen dem Buch als Wissensvermittler und neuen Medien könnte das Künstlerbuch stehen.
Entwicklungen bezüglich Bücher und elektronischer Texte und die sich verändernde Wissensvermittlung, sollen in dieser Masterarbeit theoretisch und künstlerisch hinterfragt werden.

164 Seiten, 15 x 21 cm

_DSC1547_bearb_DSC1556_bearb_DSC1563_bearb_DSC1573_bearb_DSC1577_bearb_DSC1580_bearb_DSC1544_bearb

_MG_0199_bearb

_MG_0204_bearb_MG_0206_bearb
_MG_0208_bearb
_MG_0211_bearb
_MG_0213_bearb _MG_0219_bearb _MG_0220_bearb _MG_0222_bearb

_MG_0224_bearb _MG_0225_bearb _MG_0226_bearb _MG_0227_bearb _MG_0228_bearb

_MG_0231_bearb _MG_0233_bearb